Adoption in Mali

Im Zeitraum von August 2008-März 2012 konnte  Eltern für Afrika Bewerber bei Ihrem Wunsch ein malisches Kind adoptieren zu wollen, begleiten und unterstützten. Aufgrund der politischen Situation wurde die Vermittlungsarbeit von unserer Fachstelle im März 2012 unterbrochen.

Seit Oktober 2012 ist  ein Gesetz zur Adoption in Mali in Kraft getreten, dass Bewerbern aus dem Ausland die Adoption nur ermöglicht, wenn sie malische Staatsbürger sind. Communiqué Mali (25.10.2012) - France-Diplomatie-Ministère des Affaires étrangères:

http://www.diplomatie.gouv.fr/fr/enjeux-internationaux/adoption-internationale-2605/actualites-21551/les-breves/2012-21561/article/communique-mali-25-10-2012

Als Konsequenz auf die politische Situation und die aktuelle Gesetzesänderung sind Adoptionen für Bewerber aus Deutschland, faktisch ausgeschlossen.

Leider können wir aus den genannten Gründen keine Bewerbungen für eine Adoption aus Mali mehr entgegen nehmen oder begleiten.

Adoptionsvermittlung

Eine Fachstelle für Internationale Adoptionen kann nur dann Adoptionen vermitteln, wenn sie durch das zuständige Landesjugendamt geprüft und staatlich anerkannt wurde. Die Fachstelle für Internationale Adoption hat die staatliche Zulassung durch das bayerische Landesjugendamt am 13.03.2006 erhalten.

Seit dem 22. August 2008 besteht die Zulassung vom Bayerischen Landesjugendamt München für die Vermittlung von Kindern aus der Republik Mali.